Über uns


Der Verein

Die Fahrsportgemeinschaft Hollsand e.V. wurde 1988 gegründet.  Seitdem richtet der Verein mit Hilfe von vielen freiwilligen Helfern einmal im Jahr ein Fahrturnier im idyllischen Hollsand bei Remels/ Uplengen aus.


Unsere Vereins E-Mail Adresse lautet: fsghollsand@web.de


Das Vereinsleben

Turniere

 

Das Highlight in jedem Jahr ist eindeutig die Ausrichtung des Fahrturnieres. Die Vereinsmitglieder und viele Helfer investieren viele Stunden und Wochen in die Planung, Vorbereitung und Durchführung des Turnieres. Immer mit dem Ziel den Fahrern und deren Pferden ein tolles Turnierwochenende bieten zu können.

Jedes Jahr gibt es neue Ideen für knifflige, auffällige Geländehindernisse. Diese Arbeit macht uns sehr viel Spaß und der Lohn sind die glücklichen Gesichter am Ende des Turniertages.

 

Übungstage

 

Ohne Training geht es nicht. Darum treffen wir uns von Zeit zu Zeit, um zusammen zu trainieren und uns auszutauschen.

 

Orientierungsfahrten 

 

Neben dem Fahrturnier wird zweimal im Jahr eine Orientierungsfahrt angeboten. Für Gespanne oder Reiter gilt es eine bestimmte Strecke zu bewältigen. Auf der Strecke gibt es unter anderen Quizfragen zu beantworten oder kleinere Geschicklichkeitsaufgaben zu erfüllen. Dieses bringt Spaß und Spannung nicht nur für den Fahrer sondern auch für die komplette Kutschenbesatzung. Zwischendurch wird dann eine Kaffee & Kuchenpause eingelegt um dann gestärkt den zweiten Teil der Strecke anzutreten. Am Ziel angekommen, gibt es nach Versorgung der Pferde ein gemütliches Grillen und Zusammensein. Neben einem Rundschreiben, werden die Termine vorher auf der Homepage bekannt gegeben. Wir freuen uns Sie bei der nächsten Orientierungsfahrt begrüßen zu dürfen!

 

Nachwuchsförderung 

 

Um den Nachwuchs am Fahrsport zu fördern, bieten wir einmal pro Jahr einen Fahrkurs an. Die Teilnehmer können am Ende des Kurses die Prüfung zum Fahrabzeichen der Klasse IV oder der Klasse III ablegen. In den ersten Unterrichtsstunden werden die Teilnehmer mit der Theorie vertraut gemacht. Nachdem einige "Trockenübungen" am Fahrlehrgerät durchgeführt worden sind, geht es dann an die Praxis. In kleinen Gruppen wird vom richtigen Anspannen und Aufsitzen, über das Fahren im Straßenverkehr bis hin zum Abspannen und der Materialpflege vermittelt. Bei Intresse, können Sie sich gerne mit unserem Sportwart, Jürgen Hackfeld in Verbindung setzen.